Uschis Mietvertrag wurde gekündigt

19. Juli 2019

Hallo ihr Lieben,

Uschi ist schockiert. Ihr wurde wegen Eigenbedarf des Vermieters mit sofortiger Wirkung fristlos gekündigt, da sie auch ungefragt zusätzliche Personen aufgenommen hat. Der Vermieterin ist das allerdings egal und sie ist knallhart, da sie Platz für ihre neue Ausbildung und ihre Leidenschaft zum Tanzen braucht.

Nach meinem letzten Beitrag und euren vielen lieben Nachrichten, wurde mir bewusst, dass es vielleicht nicht die beste Entscheidung war meinem Tumor einen Namen zu geben. Ich dachte, dass ich damit besser Leben kann und nicht immer diesen bitteren Beigeschmack habe, wenn ich darüber rede. Aber gerade dadurch, dass ich, also meinem Tumor, den Namen Uschi gegeben habe, ist sie ein bewusster Teil von mir geworden. Natürlich ist der Tumor noch in mir drin, aber sie kann auch nicht kleiner werden oder sich positiv verändern, wenn ich sie so bewusst in meinen Alltag mit einbeziehe. Deswegen habe ich mir jetzt überlegt, dass ich den Tumor/Uschi & Co keinen speziellen Namen mehr geben werde. Das heißt, ab jetzt wird der Tumor nicht mehr mit Tumor angesprochen, sondern zum Beispiel mit „das Ding dessen Namen nicht mehr genannt werden darf“, wie bei Harry Potter, oder auch Dingsda. Also das Ding ist zwar immer noch ein Teil von mir, macht mir allerdings keine Angst mehr und wird mir auch nichts tun. Es wird sich Stück für Stück immer etwas verkleinern und/oder sich positiv verändern. Wunder gab es schließlich schon öfters. Besonders, wenn mit Energien gespielt wird.

Es braucht aber auch Zeit, aber diese Zeit gebe ich dem Ding. Und in der Zwischenzeit gehe ich jetzt meinen vorhergesehen Weg.
Dank meines Orthopäden konnte ich meinen ersten Schritt in die Zukunft gerade letzte Woche machen. Denn ich werde ab jetzt immer einmal die Woche Ballett machen. Dabei unterstützten mich zwei ausgebildete Tänzer, die auch gleichzeitig Physiotherapeuten sind. Es macht wirklich wahnsinnig Spaß und ich bin ihnen einfach unheimlich dankbar, dass mir so etwas Großartiges ermöglicht werden kann. Danke Danke Danke <3
Deshalb lautet mein neues Motto: Tanzen ist wie Träumen mit den Füßen.
Und jetzt unterstütze ich das Ding mal dabei seine Sachen zu packen, damit der Auszug etwas beschleunigt wird 😉
Haltet die Ohren steif!

XO Kristin

Kommentare

Kommentar schreiben