Ohmmm… und Namasté

19. Juni 2019

Hallo ihr Lieben,
habt ihr auch oft das Gefühl unausgeglichen und unruhig zu sein? Dann soll angeblich eine Mediation helfen. Dabei wird bewusst auf sein Inneres geachtet und sich auch von allmöglichen negativen Gedanken befreit. Außerdem wurde mir gesagt, dass es für Krebspatienten auch positive Auswirkungen auf die Behandlung und das Wohlergehen des einzelnen Menschen haben kann. Ob das stimmt, wusste ich bis Anfang letzter Woche nicht. Aber jetzt bin ich schlauer. Vielleicht habt ihr das bereits auf Instagram verfolgt. Denn in der letzten Woche habe ich mich genauer mit sieben verschiedenen Meditationsübungen auseinandergesetzt und diese auch durchgeführt.
Jede der einzelnen Meditationen: die Stillmeditation, die Achtsamkeitsmeditation, die Konzentrationsmeditation, der Bodyscan, die geführte Meditation/Phantasiereise/Traumreise, die Gehmeditation und die dynamische Meditation waren sehr spannend und beruhigend. Alle Meditationen fand ich auf ihre Art und Weise gut. Die Stillmeditation fand ich am schwersten, da es dort um die Gedankenlosigkeit ging. Allerdings, denke ich, ist es auch möglich diese mit viel Übung zu schaffen. Am besten hat mir aber die geführte Meditation und die Konzentrationsmeditation gefallen, da ich dort einen bestimmten Fokus hatte, auf den ich meine Gedanken richten konnte.
Nach den sieben Tagen, an denen ich jeden Tag eine Meditation durchgeführt habe, habe ich mich deutlich ruhiger, entspannter und ausgeglichener gefühlt als vorher. Daher kann ich mir auch gut vorstellen, dass sie eine positive Auswirkung auf das Wohlergehen, des Patienten hat. Ich stelle mir vor, dass dadurch die Heilungschancen höher sind, da der Mensch dann ausgeglichener, fitter und ruhiger ist. So kann er viel mehr erreichen und hat die Kraft sich gesund zu sehen.
Ich werde auf jeden Fall weiter probieren jeden Tag zu meditieren, da es mich einfach entspannt und ich dabei wieder neue Energie schöpfen kann. Gebt nicht auf, wenn es am Anfang noch nicht so gut funktioniert. Denn beim Meditieren, heißt es, Übung macht den Meister.

XO Kristin

Kommentare

Kommentar schreiben