Kurzes Update

11. Juni 2018

Hallo ihr Lieben, 

hier ist Ann-Katrin (Aki), Krissys Schwester. Krissy hat mich beauftragt euch ein kleines Update zu geben, damit ihr euch nicht so viele Sorgen macht.

Die letzte Chemo war nicht gerade einfach und hat Krissy mit voller Breitseite erwischt. Dementsprechend kann Krissy noch nicht selbst erzählen, wie es ihr in den letzten Tagen ergangen ist (sie liegt aber neben mir 😉 ). Krissy hat die letzte harte Chemo überstanden, kämpft jetzt aber noch mit den starken Nachwirkungen. Nach der Chemo ist es erwünscht, dass man in ein Zelltief (Aplasie) kommt. Dies entsteht, da die Chemotherapie nicht nur die Tumorzellen angreift, sondern auch die anderen Blutzellen (Leukozyten, Erithrozyten und Thrombozyten). Außerdem hat sie momentan erhöhte Entzündungswerte, die vermutlich ihr teilweise hohes Fieber hervorrufen. Deshalb ist Krissy im Krankenhaus, damit sie gut überwacht werden kann. Darauf hat sie natürlich gar keine Lust – total verständlich. Sobald sich ihre Blutwerte wieder verbessern und geklärt ist, woher das Fieber kommt, und es dann auch verschwindet, darf sie endlich wieder nach Hause.

Wenn es Krissy wieder besser geht, meldet sie sich noch einmal selbst bei euch. Dann erfahrt ihr auch mehr Details und bekommt Fotos. 🙂 Jetzt heißt es, erst einmal abwarten und Daumen drücken. 

Kristin & Ann-Katrin XO

P.S. Krissy sagt vielen Dank für all die lieben Glückwünsche und Geschenke zu ihrem Geburtstag. Wir haben das beste aus der Situation gemacht! Auch wenn sie die meiste Zeit im Krankenhaus war, durften wir mittags einen Abstecher zum Lieblingschinesen machen und haben Zuhause kurz Kuchen gegessen. Am Abend wurde Krissy noch von ihrem Freund mit einem wunderschönen Strauß Rosen und einem tollen Geschenk überrascht. <3

IMG_2502

Geburtstagskuchen

Kommentare

Liebe Krissy, ich wünsche Dir weiterhin alles Liebe und Gute und ganz viel Kraft für die weitere Zeit 😙du schaffst das und hast so viele liebe Menschen an deiner Seite!
Lg Nicola ( Mama von Sassi und Nick) das was du schon hinter Dir hast, habe ich leider noch vor mir…

Danke, wir denken auch an dich!

Hi ihr beiden! Danke für das Update! Ich drück die Daumen, dass das Fieber verschwindet und es ganz ganz schnell wieder nach Hause geht! Kim*

Ein Vogel hat niemals Angst davor,
dass der Ast unter ihm brechen könnte.
Nicht weil er dem Ast vertraut,
sondern seinen eigenen Flügeln.
(unbekannt)

Liebe Krissy!

Wir grüßen Dich ganz ganz herzlich von der Kieler Förde!

Wie wir heute erfahren haben, bist Du nach dem 1. Chemo-Block schon wieder fast 2 Wochen ununterbrochen im UKE und wir können nur erahnen, wie schwer dies für Dich und Deine Unterstützer ist!

Wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass Deine Entzündungswerte, das Fieber und all die anderen hässlichen Nebenwirkungen der Chemo alsbald abklingen, Deine Blutwerte und auch Deine eigenen „Flügel“ (s.o.) wieder erstarken!

Außerdem wünschen wir Dir und Deinen unermüdlichen Unterstützern viel Kraft, Stärke und Zuversicht … allen voran Deiner lieben Mutter!

Fühlt Euch alle herzlich von uns umarmt!

Agnes & Manfred & Margret

Kommentar schreiben