Es nimmt einfach kein Ende…

19. Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,
manchmal passieren unterschiedliche Ereignisse im Leben und wenn dann endlich ein Ziel in Sicht ist, kommt ein neues Problem auf einen zu. Dabei stark zu bleiben fällt einem oft schwer, weil das Gefühl nicht geht, dass einfach kein Ende in Sicht ist.

Wie ihr euch vielleicht denken könnt, ist genau dieses Szenario bei mir eingetreten. Ich hatte gerade meine vorletzte Chemo gehabt und war wieder dabei mich von dieser zu erholen, als schon deutlich wurde, dass meine Nierenwerte, auch bekannt unter „Krea“, sich deutlich verschlechterten. Dazu muss gesagt werden, dass meine Nierenwerte schon bei den beiden Chemos davor eher schlecht waren. Allerdings konnte immer durch reichliches Spülen mit Kochsalzlösung (NaCl) etwas dagegen angesteuert werden. Dieses Mal waren meine Nierenwerte, die normalerweise bei Frauen ca. bei 1,1 liegen, bei ungefähr bei 2,8, wobei das viele Spülen dieses Mal leider auch keine Besserung zeigte. Mit einem so hohen Nierenwert ist keine weitere Chemo möglich, weil diese dadurch nicht mehr richtig abgebaut werden kann. Deshalb muss der Sache jetzt auf den Grund gegangen werden. Nach ein paar Untersuchungen wird bei mir jetzt am kommenden Freitag eine Nierenbiopsie gemacht, um herauszufinden, ob meine Nieren einen Knacks von der Chemo weghaben, ich vielleicht eine Entzündung in der Niere habe oder etwas ganz anderes nicht stimmt. Eigentlich war die Biopsie für Mittwoch (heute) geplant, meine Mutter und ich waren auch im UKE, nur hätte man leider nüchtern sein müssen, was uns aber niemand vorher gesagt hat… Super nervig! -.-
Ich habe ehrlich gesagt, keine Lust auf die Biopsie und habe auch ziemliche Angst davor. Es wird zwar alles betäubt und eigentlich wird bei der Biopsie auch nichts gespürt (außer es wird ein Nerv getroffen), aber bei der Vorstellung, dass eine Nadel ungefähr 7 cm in den Rücken gestochen wird, bezweifle ich irgendwie, dass ich wirklich keine Schmerzen habe und auch nichts spüren werde.
Anschließend muss ich vier Stunden auf einem Sandsack liegen, damit Nachblutungen verhindert werden und danach noch eine Nacht in der Uni-Klinik-Eppendorf verbringen. Die Ärzte wissen schon, was sie machen, aber irgendwie werde ich einfach mein komisches Gefühl im Bauch nicht los, wenn ich an die Biopsie denke. Was ist, wenn ich bleibende Schäden davontrage, wieder etwas heraus kommt, womit ich nicht gerechnet habe und es mich wieder zurückschlägt oder ich auch meine letzte Chemo nicht bekommen darf, die ich gefühlt wirklich nötig hätte. Auf der anderen Seite kann meine Niere vielleicht noch gerade gerettet werden oder es ist nichts Schlimmes und man hat sich vorher mal wieder zu viele Gedanken gemacht. Ich weiß nicht, was es sein könnte und das macht mir Angst. Ist es wieder ein Rückschlag, ist immer noch kein Ende in Sicht oder gerät mein geplanter Weg ins Wanken.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass einfach kein Ende in Sicht ist, wenn gerade etwas abgeschlossen wird, wie meine Chemotherapie, dann wird mir kurz vorher nochmal etwas Neues reingedrückt, mit dem ich mich wieder auseinandersetzen muss. Hat das irgendwann ein Ende? – Ich glaube ja, irgendwann schon, die Frage ist nur zu welchem Zeitpunkt. Wenn man allerdings die Perspektive wechselt, ist es auch gut, wenn es kein Ende gibt. Natürlich stirbt jeder Mensch auf der Erde irgendwann, aber noch ist mein Zeitpunkt nicht gekommen, weshalb ich jetzt probiere jeden Tag bewusst zu leben und zu genießen.“Es ist kein Ende in Sicht!!!“ Ich werde jetzt erstmal wieder Schritt für Schritt denken und unternehme schöne Sachen. Dieses Wochenende war ich mit meiner Schwester und ihrem Verlobten Felix (☺) an der Ostsee. Es war wirklich wunderschön und die beiden haben mich auf andere Gedanken gebracht. Nochmal danke, dass ich mitdurfte. Hab euch lieb. Jetzt heißt es aber erstmal bis Freitag weiter ablenken, die letzten Weihnachtsgeschenke besorgen und einfach die Weihnachtszeit genießen. Ich muss sagen mir geht es momentan wirklich gut. 🙂

Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit!

Kristin XO

Kommentare

Wir dich auch <3

Du schaffst das Krissy! 💪🏼😘
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und dann sehen wir uns Heiligabend und feiern zusammen Weihnachten ♥️😘🎄🎅🏻 Drück dich 💕

Kommentar schreiben